Skip to main content Skip to page footer
| International

Führungsnachwuchs aus China beim Benchmarking mit 170 Ländern auf der Weltmesse des Tourismus ITB Berlin 2024

Hörsaal ITB Messegelände: 5.500 Aussteller aus 170 Ländern erwarten die FHM-Studierenden unter 90.000 Besuchern
Teilnahme an der Preisverleihung für die besten Nachwuchsarbeiten und die beste Dissertation
Die für das Messe Career Center verantwortliche ITB-Projektmanagerin Laura Köcher gibt Input zu den Aushängen und Experten der Bundesagentur für Arbeit sowie zu stattfindenden Firmen- und Beratungsterminen.
Wie soll ein Bewerbungsfoto aussehen? Das gab es auf Termin gratis.
Bei der Happy Hour im China Pavillon fachsimpelten die Destinations- und Firmenvertreter mit den Studierenden zur Bedeutung des Quellmarkts Deutschland für das Reiseland China. Erfreut stellten die Studierenden fest, bei den China-Experten auf Alumni der eigenen Sprachfakultät ihrer Heimat-Universität zu treffen.

Im Kurs „Unternehmensführung in der globalisierten Wirtschaft“ nutzten FHM-Studierende aus China die Weltmesse des Tourismus in Berlin, um Repräsentanten, Unternehmen und NGOs aus 170 Ländern hautnah kennenzulernen. Überwältigt von der Vielfalt der vertretenen Kulturen und der Führungskräfte von Weltunternehmen wie Booking, Google, Microsoft und Airbnb nahmen Sie an Sessions zu neuen Strategien für eine Reisebranche im Umbruch teil, informierten sich zu Tätigkeitsfeldern und Topthemen, wie Klimagerechtigkeit und Auswirkungen Künstlicher Intelligenz. Die angehenden Master of the Arts im deutsch-englischen Masterprogramm „International Management“  vom FHM-Campus Berlin nahmen mit Prof. Dr. rer. pol. Heike Bähre an der Preisverleihung der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft (DGT) teil und führten Expertengespräche, um sich über Standards im wissenschaftlichen Arbeiten, Anforderungen des internationalen Arbeitsmarktes und Trendthemen persönlich auszutauschen.

Ausgezeichnet! Zertifizierte Qualität an der FHM.